Klima – Die Karibik im Juli

Ein Urlaub in der Karibik im Juli kann nass und stürmisch werden. Wann ist Regenzeit in der Karibik? Können in der Karibik im Juli Hurrikans auftreten?

Karibik im Juli

Zwischen Juni und November ist die offizielle Hurrikansaison auf den Inseln. Starke Stürme und viel Regen sind kennzeichnend für diese Jahreszeit. Allerdings sind auch die Temperaturen sehr hoch und dementsprechend auch die Luftfeuchtigkeit.

Die Großen Antillen sind davon besonders betroffen. Sie liegen im tropischen Klimabereich und im Einflussgebiet des Nordostpassats. Zu den Großen Antillen gehören Kuba, Puerto Rico, die Dominikanische Republik, Jamaika, Haiti sowie die Cayman Islands. In den Monaten Mai/Juni bis November herrscht Regensaison mit z.T. sehr starken, kurzen aber auch längeren Regenfällen. Diese Regenfälle können mit starken Stürmen einhergehen. In den Monaten September und Oktober treten Hurrikans dabei am häufigsten auf. Es ist jedoch zu erwähnen, dass Hurrikans nicht jedes Jahr auftauchen, bzw. verschiedene Regionen im Einzugsgebiet treffen. Vor einem Urlaub in die Karibik im Juli solltest Du Dich dennoch genau über die klimatischen Verhältnisse auf den jeweiligen Inseln informieren.

Aber auch innerhalb einer Insel sind unterschiedliche klimatische Gegebenheiten anzutreffen. Zum Beispiel ist es auf der Nordseite der Dominikanischen Republik vor allem in der Zeit von November bis Januar sehr regenreich, während die Hauptregenzeit auf der Südseite von Mai bis November ist.

Die Inseln über dem Winde, also die nördlichen Kleinen Antillen sind ebenfalls stark von der Regensaison betroffen. Dazu zählen z.B. die Jungferninseln, Barbuda, Montserrat, sowie Guadeloupe. Der Einfluss des Nordostpassats sorgt hier für ein feuchtes Klima mit Niederschlägen von mehr als 2000mm im Jahr.

Weniger betroffen sind die sog. Inseln unter dem Winde, die südwestlich gelegenen Kleinen Antillen, wie Barbados, Martinique und Grenada. Sie weisen ein wesentlich trockeneres, wüstenartiges Klima auf und sind auch im Juli relativ trocken.

Solltest Du bei eine Reise in die Karibik im Juli planen, informiere Dich also genau über die jeweiligen lokalen klimatischen Verhältnisse, die Regenwahrscheinlichkeit und die Hurrikangefahr in der Karibik im Juli.

Die Karibik im Juli

Wo fällt der meiste Regen in der Karibik im Juli?

Klimatabelle

 

[Bemerkung zur Tabelle: Die Spalten enthalten folgende Informationen zum Klima von links nach rechts:
mittleres Temperaturmaximum (°C) – mittleres Temperaturminimum (°C) – mittlere Tagessumme Sonne (h) – Tage mit Niederschlag (>1mm) – durchschnittliche Wassertemperatur (°C) – durchschnittliche Luftfeuchtigkeit (%)]

 

Karibik im JanuarKaribik im FebruarKaribik im MärzKaribik im AprilKaribik im MaiKaribik im JuniKaribik im AugustKaribik im SeptemberKaribik im OktoberKaribik im NovemberKaribik im Dezember