Klima – Die Karibik im Juni

Die Karibik im Juni ist der Beginn der Nebensaison. Wann ist Regenzeit in der Karibik? Wann ist Hurrikan-Zeit in der Karibik?

Karibik im Juni

Mit dem Beginn der Nebensaison sinken die Preise deutlich, die Strände werden leerer und die Temperaturen klettern noch weiter nach oben. Damit sind die Inseln der Karibik im Juni der ideale Ort für Urlauber, die weniger Trubel haben und sich richtig erholen wollen.

Wichtig zu wissen, ist jedoch, dass in der Karibik im Juni die offizielle Hurrikansaison beginnt und bis Ende November anhält. Aufgrund der besonders hohen Luftfeuchtigkeit durch die enorm hohen Temperaturen, die das Meer aufheizen, können über dem Meer Wirbelstürme entstehen und die Inseln erreichen. Besonders davon betroffen können die nördlichen Inseln der Kleinen Antillen sein. Diese werden auch die Inseln über dem Winde genannt. Zu diesen Inseln zählen zum Beispiel Dominica, Barbuda, oder auch die Amerikanischen und Britischen Jungferninseln. Verbunden mit starken Stürmen sind kräftige kurze oder auch länger anhaltende Regenfälle. Das wiederum kann Einschränkungen im Flug- oder Schiffsverkehr führen.

Es ist auch möglich, dass einige Regionen in der Karibik im Juni gänzlich vom Regen verschont bleiben, allerdings ist das nur bedingt vorhersehbar.

Weniger betroffen von starken Regenfällen und Stürmen sind die sog. Inseln unter dem Winde. Dazu zählen zum Beispiel Aruba oder Curacao. Sie werden kaum vom Nordostpassat beeinflusst, welcher die feuchte Meeresluft auf die Inseln weht. Dadurch sind diese südwestlichen Inseln der Kleinen Antillen durchaus ganzjährig zu bereisen. In dieser Zeit ist dann allerdings mit besonders heißem und schwülen Klima zu rechnen. Auch Mücken fühlen sich in der Karibik im Juni besonders wohl auf den karibischen Inseln. An einen entsprechenden Schutz vor Stechmücken sollten Urlauber deswegen auf jeden Fall denken!

 

Die Karibik im Juni

Wann ist Hurrikansaison in der Karibik?

Klimatabelle

 

[Bemerkung zur Tabelle: Die Spalten enthalten folgende Informationen zum Klima von links nach rechts:
mittleres Temperaturmaximum (°C) – mittleres Temperaturminimum (°C) – mittlere Tagessumme Sonne (h) – Tage mit Niederschlag (>1mm) – durchschnittliche Wassertemperatur (°C) – durchschnittliche Luftfeuchtigkeit (%)]

 

Karibik im JanuarKaribik im FebruarKaribik im MärzKaribik im AprilKaribik im MaiKaribik im JuliKaribik im AugustKaribik im SeptemberKaribik im OktoberKaribik im NovemberKaribik im Dezember