Klima – Die Karibik im September

Wie wird das Wetter in der Karibik im September? Wann ist Hurrikan-Zeit in der Karibik?

Karibik im September

Die Regensaison erreicht in der Karibik im September ihren Höhepunkt. Bei gleichzeitig heißen Temperaturen um die 30°C ist die Luftfeuchtigkeit entsprechend ebenfalls sehr hoch. Selbst in der Nacht bleiben die Temperaturen meist bei über 20°C. Durch die schwülen klimatischen Verhältnisse sind in dieser Zeit auch besonders viele Stechmücken unterwegs.

Begleitet werden die zum Teil sehr starken Regenfälle häufig von starken tropischen Stürmen. Besonders betroffen sind davon die sog. Inseln über dem Winde, also die nördlichen Inseln der Kleinen Antillen und die Großen Antillen.

Die Monate September und Oktober gehören zu den Monaten mit den meisten Hurrikans. Aber auch hier gibt es Unterschiede zwischen den Inseln. Die Karibik im September kann durchaus auch ein lohnenswertes Ziel sein, allerdings sollten sich Urlauber die weniger gefährdeten Inseln dafür aussuchen. Seltener betroffen sind zum Beispiel Barbados und Tobago. Auch die Inseln Aruba, Curacao oder Saba können vergleichsweise problemlos im September bereist werden. Sie liegen außerhalb des Hurrikangürtels und weisen zudem weit weniger Niederschläge auf, als die meisten Inseln der Karibik im September. Informiere Dich möglichst genau, wo Hurrikans mit welcher Wahrscheinlichkeit auftreten könnten, bevor Du Deinen Karibik Urlaub buchst.

Weit häufiger treffen starke tropische Stürme oder sogar Hurrikans in der Karibik im September dagegen auf Kuba, Jamaika und der Dominikanischen Republik (Große Antillen) sowie auf den Bahamas.

Einige Hotelanlagen sind allerdings aus Sicherheitsgründen während der Hurrikansaison komplett geschlossen. Generell solltest Du Dich als Urlauber genau informieren, in welche Gebiete Du reisen möchtest und darfst, wo die Hurrikan-Gefahr besonders hoch ist und welche Regionen und Inseln Du in der Karibik im September meiden solltest. Denn unabhängig von jeder Statistik sind tropische Wirbelstürme und Hurrikans eine Naturgewalt, die nur bedingt und vor allem nicht auf lange Sicht vorhersehbar ist.

Die Karibik im September

Regensaison und Hurrikansaison in der Karibik im September. Wo fällt der wenigste Regen?

Klimatabelle

[Bemerkung zur Tabelle: Die Spalten enthalten folgende Informationen zum Klima von links nach rechts:
mittleres Temperaturmaximum (°C) – mittleres Temperaturminimum (°C) – mittlere Tagessumme Sonne (h) – Tage mit Niederschlag (>1mm) – durchschnittliche Wassertemperatur (°C) – durchschnittliche Luftfeuchtigkeit (%)]

Karibik im JanuarKaribik im FebruarKaribik im MärzKaribik im AprilKaribik im MaiKaribik im JuniKaribik im JuliKaribik im AugustKaribik im OktoberKaribik im NovemberKaribik im Dezember