Kuba Wetter – Deine beste Reisezeit

Wenn Du einen Urlaub auf Kuba planst, solltest Du Dich vorab genau über das Kuba Wetter informieren. Welche Bedingungen herrschen in der jeweiligen Jahreszeit? Wann regnet es besonders häufig? In welchen Monaten ist das Wasser am wärmsten? Wann können Hurrikans auftreten? Wie ist das Kuba Wetter in unserer kalten Jahreszeit? Informiere Dich hier über das Kuba Wetter und Deine beste Reisezeit!

Kuba Wetter – Die Tropen im Allgemeinen

Die karibischen Inseln und damit auch Kuba liegen innerhalb der tropischen Klimazone. In dieser Zone ist der Tag zwischen 10,5 und 13,5 Stunden lang. Geprägt ist das tropische Klima von geringen Temperaturschwankungen im Jahresmittel. Die Temperaturschwankungen innerhalb eines Tages sind hingegen höher (Tageszeitenklima). Kennzeichnend für die Tropen, insbesondere für den Niederschlag, sind Passatwinde.

Kuba Wetter – Tropisches Klima

Kuba Wetter

Das Kuba Wetter ist ganzjährig wunderbar sommerlich. Die Höchsttemperaturen im Jahresmittel betragen knapp 32°C, die niedrigsten knapp 22°C. Dabei sind die mildesten Monate Dezember bis März. In dieser Zeit können die Temperaturen auch mal knapp die 20°C-Grenze unterschreiten. Die höchsten Temperaturen können in den Monaten Mai bis August mit max. 34°C erreicht werden.

Das Kuba Wetter, insbesondere der Niederschlag, wird vom Nordostpassat beeinflusst. In der Zeit von Mai bis Oktober fallen die meisten Niederschläge. In Kombination mit den heißen Temperaturen ist die Luftfeuchtigkeit in diesen Monaten am höchsten. Der feuchteste Monat des Jahres ist meist der Juni. In dieser Regenzeit kommt es allerdings nicht zu Dauerregen, sondern zu kurzen, starken Regenschauern. Die Trockenzeit ist von November bis April.

Die Sonnenstunden sind ganzjährig mit 6-9 Stunden pro Tag sehr hoch. Auch die z.T. sehr starken Regenfälle haben darauf keine Auswirkungen. Im Gegenteil: Die Monate mit den meisten Regentagen weisen auch die meisten Sonnenstunden auf.

Kuba Wetter – Klimatabelle


[Bemerkung zur Tabelle: Die Spalten enthalten folgende Informationen zum Klima von links nach rechts:

mittleres Temperaturmaximum (°C) – mittleres Temperaturminimum (°C) – mittlere Tagessumme Sonne (h) – Tage mit Niederschlag (>1mm) – durchschnittliche Wassertemperatur (°C) – durchschnittliche Luftfeuchtigkeit (%)]

Kuba Wetter – Hurrikan

Das Kuba Wetter ist geprägt von großer Hitze und Luftfeuchtigkeit, die mit starken Stürmen einhergehen können. Die Karibik und damit auch Kuba liegt im Einzugsgebiet von Hurrikans. Dabei gilt die Zeit von Juni bis November als Hurrikan-Saison. Am häufigsten treten diese gefährlichen Stürme in den Monaten September sowie Oktober auf. Hurrikans und tropische Stürme gehen meist mit anschließenden starken Überschwemmungen einher. Zum Teil sind die entsprechenden Gebiete stark verwüstet, teilweise zerstört. Allerdings ist die Insel nicht jedes Jahr von einem tropischen Wirbelsturm betroffen. Sie können gänzlich ausfallen oder andere Regionen im Einzugsgebiet treffen. Kuba besitzt überdies einen sehr gut ausgebauten Katastrophenschutz. Allerdings sollten Reisende die Hurrikan-Saison dennoch zur eigenen Sicherheit meiden und das Kuba Wetter nicht herausfordern.

Hauptreisezeit – das optimale Kuba Wetter

Bedingt durch die hohen Niederschläge, die hohe Luftfeuchtigkeit, die extreme Hitze und die Gefahr durch Hurrikans in der Zeit unseres europäischen Sommers fällt die Hauptsaison für Kuba in die Zeit unseres Winters, also etwa von November bis April. Das Kuba Wetter weist Temperaturen von durchschnittlich 25°C auf, die Luftfeuchte bei erträglichen 60% und das Wasser hat Badewannentemperaturen um die 28°C. Das ist optimales Kuba Wetter, um einen entspannten Urlaub zu verbringen und dem kalten, nassen europäischen Winter zu entfliehen! In dieser Zeit können die Temperaturen nachts aber auch gerne mal auf 10°C sinken, so dass in jedem Fall an etwas warme Kleidung für die Abend- und Nachtstunden gedacht werden sollte.

Das Kuba Wetter in der Nebensaison

Kuba Wetter RegenzeitFür den ein oder anderen ist das Kuba Wetter in der Nebensaison das perfekte Wetter für einen Inselurlaub. Denn Kuba ist auch während der Regenmonate ein lohnenswertes Ziel ist. Die Vorteile liegen darin, dass es außerhalb der klassischen Saison etwas günstiger ist, sowie u.U. weniger Touristen vor Ort sind. Wer mit besonders heißem Kuba Wetter und hoher Luftfeuchtigkeit keine Probleme hat, dem machen sicher die ein oder anderen Regenfälle in dieser Zeit nichts aus. Denn, wie bereits erwähnt, die Regenzeit hat keine Auswirkungen auf die Sonnenstunden!

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und Hitze ist in dieser Zeit allerdings auch vermehrt mit Stechmücken zu rechnen.